Weil ich es kann …

…und was mir gerade einfällt…

Findest Du Pinzessin Lea schön?

Written By: OhneWorte - Jun• 20•11

Neulich saß ich mit einer guten Freundin bei ihr auf dem Sofa und wir haben gemeinsam Star Wars geschaut. An dieser Stelle sollte man vielleicht anmerken, dass es für sie, mit 22 Jahren, ihr erste Mal war. Sie hatte tatsächlich noch nie Star Wars gesehen, so etwas kann ja immer mal vorkommen und ist eigentlich ja auch kein Problem. Aus diesem Grund hatte ich mich dann auch auf fast alles vorbereitet, was da kommen könnte. Man weiß ja nie wirklich, was im Kopf von solchen Leuten vorgeht. Ich meine, sie wissen nicht, dass es einen Unterschied zwischen Star Trek und Star Wars gibt. Sie kennen die wichtigsten Verhaltensregeln bei einem Zombieausbruch nicht, noch können sie diese von den Verhaltensregeln in einem Horrorfilm unterscheiden. Ich meine diese gesellschaftlichen Außenseiter, wissen ja noch nicht einmal, dass Käpt’n Kirk und Käpt’n Picard aus verschiedenen Serien stammen. Und weil all das noch nicht ausreichend ist, können sie noch nicht einmal einen 12-seitigen Würfel von einem 20-seitigen Würfel unterscheiden. Genau genommen frage ich mich ernsthaft wie solche Menschen überhaupt lebensfähig sind? Denn jetzt mal ehrlich, den ganzen Tag an der frischen Luft, die Sonne genießen und sobald es das Wetter zulässt sind sie an den Baggerseen und legen sich eine „gesunde“ bräune zu. Sie meiden kühle und dunkle Keller und haben noch nie ein Videospiel gespielt, noch wissen sie wie man einen Kontroller richtig herum hält. Versteht mich bitte nicht falsch, ich habe selbstverständlich nichts gegen solche Menschen, die muss es ja auch geben, ich finde diesen Exkurs nur nötig damit ihr auch wisst, worum es wirklich geht.

Also wie gesagt, wir saßen so auf dem Sofa und haben uns Star Wars angeschaut. Nicht diese neuen Kinderfilme, sondern den richten Star Wars Film, damals hieß er noch Krieg der Sterne und ist seit 1977 doch einer der besten Filme, klar, Episode V ist noch besser als Episode IV, aber man sollte doch chronologisch beginnen, sonst überfordert man die Menschen ja. Ich habe mich deshalb auch schon auf alles vorbereitet, was da kommen können, habe mit der ganzen Brandbreite gerechnet, von völliger Begeisterung bis hin zu totaler Ablehnung, von ehrlichem Interesse bis hin zu völligem Desinteresse. Ich sogar ausführlich recherchiert wie man sich auf solche Fälle vorbereiten kann, wenn man mit jemandem in diesem Alter das erste Mal Star Wars schaut. Habe alle nur erdenklichen Reaktionen und Szenarien nachgelesen und wie man darauf reagieren sollte und musste. Tatsächlich habe ich in den USA sogar ein Trainingslager für Menschen gefunden, welche sich darauf vorbereiten wollten, wenn sie mit anderen Star Wars sehen, welche die Filme noch nie gesehen haben. Doch auch diese Trainingslager hätte mich nicht darauf vorbereiten können was dann geschah.

Wir waren in etwas in der Mitte des Films und hatten auch schon die ersten kleinen Verständnisfragen geklärt und eigentlich sah alles soweit auch ganz gut aus, da passierte es plötzlich.

Wie aus heiterem Himmel fragte sie mich: „Du? Sag mal findest du die Prinzessin Lea eigentlich schön?“

Also wie gesagt, ich hätte ja mit allem gerechnet, aber wer denkt bei Star Wars denn an so was. Ok, zugegeben, bei den neuen Filmen Episode 1-3 ist das vielleicht wichtig, ob die Figuren hübsch anzusehen sind. Zumindest hätte ich da die Frage akzeptieren können, ob Padme Amidala schön wäre. Aber bei „Star Wars“? Beim richtigen „Star Wars“? Wie kann man da nur auf solch eine Frage kommen?

Ich meine jetzt mal ganz ehrlich, hier geht es um den epischen Kampf Gut gegen Böse! Hier hängt das Schicksal, die Freiheit und Sicherheit des gesamten Universums und aller Lebenden Wesen am dünnsten anzunehmenden Seidenfaden! Hier muss ein naiver Bauernjunge das gesamte Universum retten! Ich meine, das ist ja nicht so eine Kleinigkeit wie mal eben die Welt zu retten, oder so profan wie die Prinzessin vor dem feuerspeienden Drachen zu retten. So was sieht man ja auch jeden Tag im Fernsehen. Hier geht es um viel, viel mehr.

Hier muss ein anfangs naiver Bauernjunge zum Held werden. Er muss gegen sich selbst, das Böse und seinen Vater antreten. Ich meine, hierzu muss er ja auch nur erst sich selbst überwinden, dann gegen das Böse in sich und das in seinen Freunden kämpfen. Da dies aber wohl noch nicht genug zu sein scheint, muss er sich zum Schluss noch seinem Vater gegenüberstellen um ihn zu besiegen. Dazu muss er ja auch nur mit einem kleinen Kampfjäger gegen eine übermächtige und mehr als nur überlegene Kampfstation antreten, welche nur an einem einzigen Paukt von etwa zwei mal zwei Metern verwundbar ist. Dabei muss er ja auch nur mit der beinahe höchstmöglichen Geschwindigkeit seines Jägers fliegen und wird dabei beschossen. Ich meine, das ist ja auch alles gar nicht so wild, besonders wenn man bedenkt, dass sie davor erst in ein militärisches Hochsicherheitsgefängnis eindringen um die Prinzessin zu befreien, bei der Flucht beinahe in einer Müllpresse sterben und danach fast von einem Weltraummonster in einem Asteroidenfeld gefressen werden in welchem sie nur mit knapper Not ihren Verfolgern entkommen sind.

Natürlich ist bei einem solchen Film mit einem mehr als nur epischen Kampf um den Fortbestand einer ganzen Galaxie und dem dazu gehörigen Kampf zwischen Gut und Böse um die Vorherrschaft im Universum. Es geht ja auch nur um die Frage ob alle Völker des Universums in Freiheit oder Sklaverei leben dürfen.

Da interessiert es mich natürlich auch brennend, ob Prinzessin Lea hübsch ist.

Mal ganz davon abgesehen ist Prinzessin Lea doch eine Prinzessin in einem epischen Kampf zwischen Gut und Böse. Natürlich ist sie da hübsch, alleine schon der Definition wegen. Somit stellt sich diese Frage gar nicht. Und sie dennoch zu stellen kommt ja schon der Blasphemie nahe. Auch wenn ich sonst ein eher friedliebender Mensch bin, sollte so etwas doch mindestens mit ewigem Leid bestraft werden.

Zumindest hätte ich so reagieren und antworten sollen. Stattdessen sagte ich lediglich. „Also das lässt sich so einfach nicht beantworten und ist schließlich ja auch Ansichtssache.“

Vielleicht sollte ich endlich aufhören so rücksichtsvoll sein zu wollen und den Menschen endlich einmal sagen, was ich denke und vor allem, was ich über sie, ihre Fragen und ihr Handeln denke. Ja! Das klingt doch echt nach einem super Plan. Das werde ich von jetzt an bis in alle Zeit machen. Zumindest dann, wenn ich dabei niemanden vor den Kopf stoße, das wäre ja auch echt unhöflich.

Be the first to like.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.